Leopard

Foto: Adi Geisegger

Piloten, die Zweileiner fliegen, stellen hohe Anforderungen an ihr Gerät: Topleistung soll er klarerweise bieten, ein gutes Handling sowieso, und die Sicherheit darf ebenso nicht zu kurz kommen. Die Latte für Hersteller, kompetititve Zweileiner zu bauen, liegt dementsprechend hoch. Doch Gin hat alle Hürden souverän gemeistern und mischt mit dem Leopard im Reigen der leistungsstärksten D-Geräte ganz vorne mit. Vollgepackt mit modernster Technologie zeigt der Flügel keinerlei Schwächen, sondern setzt vielmehr neue Maßstäbe. Der imposante Zweileiner begeistert im Schnellflug um 65 km/h mit kolossalem Gleitpotenzial und offeriert dabei hohe Stabilität. Aber genauso überzeugen die Steigeffizienz in der Thermik sowie ein ausbalanciertes Handling. Klar kann der Leopard in starken Turbolenzen einklappen und sollte folglich explizit von sehr erfahrenen Piloten geflogen werden, die mit Kappenstörungen eines Zweileiners umgehen können.
Größe XS S M L
Gütesiegel EN-D EN-D EN-D EN-D
Zellen 86 86 86 86
Startgewicht 70-88 85-102 95-112 105-127
Gewicht 4,85 5,30 5,65 5,95
Fläche 20,5 22,32 24,22 26,7
Spannweite 12,08 12,65 13,18 13,84
Streckung 6,86 6,9 6,93 6,93
Fläche proj. 17,56 19,14 20,8 22,93
Spannw. proj. 9,79 10,25 10,71 11,25
Streck. proj. 5,45 5,5 5,51 5,51

* Gewichtsangaben (Gewicht, Startgewicht) in kg
* Längenangaben (Spannweite) in m
* Flächenangaben (Fläche) in m2

Veröffentlicht: 2019
Getestet in THERMIK 3_2020
Allzu gerne hätte ich den "Leoparden" behalten! Pfeilschnell ... gleitstark ... steigfreudig ... mit tollem Handling ... beherrschbar ... und dann noch optisch eine Augenweide, was will man mehr?

Einsteiger

0 of 5 stars

Gelegenheitspilot

0 of 5 stars

Wettkampf

0 of 5 stars

XC

0 of 5 stars

Acro

0 of 5 stars

Hike & Fly

0 of 5 stars
X