Cure 2

Foto: Bruce Goldsmith Design

Eine meiner ersten Audionotizen fasst es eigentlich gut zusammen: „Das ist eigentlich das perfekte Handling. Der Flügel dreht so sauber und reaktionsfreudig, dass es nichts gibt, was ich mir mehr wünschen würde. Die große Frage ist, ob es etwas gibt, das ich mir weniger wünschen würde, wenn es so richtig kachelt.“ Diese Skepsis hat sich im Grunde in Luft aufgelöst, nachdem sich herauskristallisiert hat, dass der Cure 2 zwar bellt – also hin und wieder klappt – aber nicht beißt: Sein Extremflugverhalten ist in der Tat gut in der C-Klasse platziert und überfordert damit nicht, um die Sicherheitsreserven muss man sich also keine Sorgen machen, einen wachen Piloten vorausgesetzt. Bruce Goldsmith wagt es, einen neu gedachten Sportklasseflügel auf die Beine zu stellen, der tatsächlich nicht nur eine Bereicherung ist, sondern vielleicht sogar eine Vorreiterrolle in der C-klasse einnehmen könnte. Eines ist mal sicher: Wer sich in der oberen C-Klasse umsieht, wird am Cure 2 nicht vorbeikommen. Ein großer Wurf und eine spannende Ansage!
Größe S M ML L
Gütesiegel EN-C EN-C EN-C EN-C
Zellen 74 74 74 74
Startgewicht 65-85 75-95 85-107 98-122
Gewicht 4,8 5 5,3 5,6
Fläche 21,5 23 24,6 26,8
Spannweite 11,8 12,2 12,7 13,2
Streckung
Fläche proj. 18,1 19,4 20,8 22,6
Spannw. proj. 9,4 9,7 10 10,5
Streck. proj.

* Gewichtsangaben (Gewicht, Startgewicht) in kg
* Längenangaben (Spannweite) in m
* Flächenangaben (Fläche) in m2

Veröffentlicht: 2019
Getestet in THERMIK 5-6_2020
Der Cure 2 ist ein sensationeller XC-Flügel, der auch noch richtig Spaß macht.

Einsteiger

0 of 5 stars

Gelegenheitspilot

0 of 5 stars

Wettkampf

1 of 5 stars

XC

5 of 5 stars

Acro

0 of 5 stars

Hike & Fly

0 of 5 stars
X